free website software

Wie kam es zu StoryCraft

Die Entstehungsgeschichte

Als ich Minecraft in meinen jungen Jahren von 16 entdeckt habe, wusste ich genau, dass ich mehr erreichen kann als nur mein einfaches und kleines Strandhaus am Ozean. Schnell habe ich gemerkt welch Möglichkeiten dieses Spiel offenbaren kann. Ein Problem gab es damals aber noch: mit Freunden zusammen zu spielen klappte noch nicht so einfach wie heute.
Die Anleitungen zu einem Server waren meist auf Englisch und ich mit 16 Jahr konnte noch nicht so gut Englisch lesen bzw. verstehen so wie diese Anleitungen aufgebaut und geschrieben waren. Des weiteren waren die in deutscher Sprache verfügbaren Tutorials dermaßen sperrlich und schwer verständlich, dass damit eigentlich kein 16 jähriger einen Server aufsetzen konnte.
Also wartete ich noch ein Jahr bis ein Freund mir Hamachi und die Minecraft_server.exe näher gebracht hat und später Craftbukkit.jar.
Angefangen mit einer normalen Welt, die per Hamachi und der besagten .jar recht "simpel" allen bereitgestellt wurde. Ein bisschen Gelände platt machen und schon konnte eine Stadt entstehen.
Doch mir war das nicht genug! Also fing ich an mich in die Materie weiter einzulesen, mein Englisch aufzubesser und langsam das Zeug zu verstehen.
Danach konnte es losgehen.
Immernoch auf Hamachi-Basis aber immerhin auch mit Freunden von Freunden und deren Freunden.
Schnell wuchs unsere "Community" und wir brauchten ersten mehr Platz und einen unabhängigen Computer für den Server. Also auf die Suche im Internet und !HUCH! Nitrado war der erste Anlaufpunkt.
Zunächst noch alles mit "Whitelist", damit nicht wildfremde Leute plötzlich auf dem Server erscheinen, doch später wollte ich den Server öffentlich freigeben und musste mich um Sicherungen kümmern, damit niemandes Gebautes abhanden kommt oder verunglimpft wird. Als es dann so 2013 war kam ein Junge in Skype auf mich zu, kennengelernt auf dem Server, der mit uns zusammen einen Server aufbauen wollte. Nach mehreren Sitzungen der Klärung wie denn der Server dann aussehen sollte und natürlich auch heißen wird, kamen wir zu dem Namen "STORYCRAFT". 
Der Name war auch ganz schnell erklärt: Jeder hat seine eigene Einstellung zu Minecraft und auch seine eigenen Vorstellungen wie etwas aussehen soll und was man gerne bauen möchte. Jeder hatte somit seine eigene Geschichte zu erzählen. Und da es natürlich mit Minecraft zu tun hat, war StoryCraft schnell greifbar und niemand anderes hatte diesen Servernamen schon.

Heute ist StoryCraft immernoch ein Server für jeden, der seine Träume ausleben will aber nicht alleine spielen will. Durch einen Host-Wechsel ging leider ein großer Teil der Welten und schließlich auch der Community verloren und 2015 gingen wir dann leider vom Netz, um an unserer Struktur zu arbeiten und unseren Server wieder aufzubauen. Natürlich verlief dies auch nicht ohne Probleme!
Wir gingen Online aber mussten schnell feststellen, dass wir nicht wieder so viele Nutzer kriegen werden. Also dann nochmal nachdenken, was wir denn noch machen können um attraktiver zu werden. Also fingen wir an mit RPGs zu überlegen und uns kam die Idee für 4Nations. Doch durch das bevorstehende Berufsleben ging das Server- und Bauteam in die Brüche. 4Nations wurde nicht fertig und wir haben den Server immer mehr vernachlässigt.

Nun sind wir bzw. ich wieder am Server dran ihn wieder normal spielbar zu machen. Ein neuer Spawn (wieder mal). Ein neues Schloss. Eine neue selbstgestaltete Welt zum bebauen und eine fantasievolle Weltenbrücke sollen nun helfen. Ich hoffe es so sehr das StoryCraft wieder der familäre Server von früher wird. Oder zumindest ein wenig.

von Niklas aka. Darkfight, 28.06.2017

© Copyright 2017 StoryCraft | Alle Rechte vorbehalten | Impressum